Teilnahme an der Juniorwahl 2013 – gefördert durch den Förderverein der Sophie-Scholl-Schule, Gießen

Juniorwahl 2013: Parallel zur Bundestagswahl

“Bei der Juniorwahl bekommen Jugendliche die Möglichkeit, Demokratie praktisch zu erleben und sich in Meinungsbildung zu üben. Davon profitieren nicht nur die Schüler selbst, sondern letztlich unsere ganze Demokratie, denn die Juniorwähler von heute sind die “echten” Wähler von morgen,”

so der Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert. Als Schirmherr der Juniorwahl 2013 zur Bundestagswahl freue er sich besonders über das große Interesse am Projekt. Bundesweit haben an diesem Schulprojekt zum Thema “Jugend und Politik” über 568.000 Schülerinnen und Schülern dieses Angebot der politischen Bildung über ihre Schulen wahrnehmen können. Für Hessen lag die Beteiligung bei 3,3%.

Da das bundesweite Teilnahmekontingent zum Anmeldezeitraum bereits durch den großen Zuspruch aufgebraucht war, ermöglichte der Förderverein der Sophie-Scholl-Schule durch den Kauf einer Juniorwahl-Aktie die Teilnahme. Diese Aktie beinhaltet ein umfangreiches didaktisches Begleitmaterial, das Wahlpaket mit Wahlbenachrichtigungen, Stimmzetteln und Wahlurne, sowie ein Ergebnispaket. Eine lohnende Investition!

An der Sophie-Scholl-Schule in Gießen wurde die Juniorwahl im Unterrichtskanon der „Thematischen Einheiten“ als aktuelles Thema im Vorfeld bearbeitet und von den Schülerinnen und Schülern in Kurzreferaten zu den Themen Demokratie, Wahlsystem, Parteienvielfalt vorgestellt. Am Wahltag, dem 19.09.13 waren 115 wahlberechtigte Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 7 bis 10 zugelassen. Der Wahlgang wurde vom Wahlvorstand aus der Schülerschaft organisiert, geprüft, beaufsichtigt und im Nachgang die Stimmen ausgezählt. Das bundesweite Wahlergebnis wurde erst am Sonntag, den 22.09.13 ab 18.00 Uhr auf der Homepage juniorwahl.de freigeschaltet. Das schulinterne Wahlergebnis wurde der Schulgemeinschaft über das „schwarze Brett“ zugänglich gemacht und im Unterricht besprochen. Gerne werden wir das Thema „Wahlen“ an der Sophie-Scholl-Schule weiter verfolgen, die nächste Gelegenheit bietet sich 2014 bei der Juniorwahl parallel zur Europawahl.

(BS)

Facebooktwittergoogle_plusmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Spam-Vermeidung geben Sie bitte nachfolgend die Lösung an: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.